Am 30.6.1950 wurde ein Motorrad-Klub gegründet, der mit Hilfe des damaligen ÖAMTC Präsidenten, Dr. h.c. Dipl.Ing. Manfred Mautner Markhof, von Anfang an in den Kreis der ÖAMTC Zweigvereine aufgenommen wurde. Bei der Ersten Generalversammlung im Gründungslokal, 1050 Wien, Margaretenplatz 5, wurde der Herausgeber der Zeitschrift „Motorrad“, Ing. Franz Wiesinger zum Obmann gewählt .

Ab 1953 übernahm Ing.Helmut Schich die Führung des Klubs Z.V.Motorrad des ÖAMTC womit eine Fülle von Motor-Sportaktivitäten begann, die von der Nachkriegszeit bis in die späten 80iger Jahre einen wesentlichen Teil der Österreichischen Motorsportgeschichte darstellen. Noch vor dem Ableben von Ing. Schich am  14.8.1999  mußte  schon 1996 Erich Schmidt, Vizepräsident der CTE in der FIM, die Geschicke des Klubs übernehmen. Nach dessen Tode am 5.5.2000 hatte Franz Dworak den Klub bis Februar 2014 weitergeführt. Ab März 2014 steht Heinz Merkle als Obmann zur Verfügung.

 

Ab 1967 wurde auf Grund des großen Interesses am Automobilsport der Klub von ZV Motorrad auf ZV MOTOR WIEN umbenannt.

 

 

Um die Bedeutung des Klubs für den Österr. Motorsport erklären zu können, seien hier nur wenige Höhepunkte der Veranstaltungen, die unter unserer Führung durchgeführt wurden, aufgezählt:

1955 Erstes Intern. Motocross Perchtoldsdorf 

1961 - 1963 Intern. Straßenrennen Laxenburg

  

1966 Höhenstraßenrennen


  

 

 

1966 Intern. Flugplatzrennen Langenlebarn

  

Am 16. Juli1967 zelebrierten Stars, wie Jimmy Clark, Jack Brabham, Graham Hill, Jochen Rindt erstklassigen Motorsport in Langenlebarn
1967 Formel 2 Europacup
1968 Österr. TT Ziersdorf

  

1972 J.Rindt Memorial F2 Interserie


Des Weiteren wurden bis 1990 ca. 95 Veranstaltungen durch den ZV Motor Wien durchgeführt.

Mitte der 80iger begann Walter Guldan, ein Mitglied des ZV Motor Wien, mit einer Norton Manx, mit der er schon in den 50iger Jahren Motorradrennen gefahren ist, mit dem "Historischen Motorsport".

Bei den wenigen Veranstaltungen die es damals gab, waren immer mehr ehemalige Rennfahrer unseres Clubs dabei.

  

1990 waren es ganze 5 Fahrer.

2005 fuhren. ca. 35 Fahrer unseres Clubs sowohl mit Motorrädern als auch mit Autos bei den verschiedensten nationalen und internationalen Meisterschaften bzw. (hist. Staatsmeisterschaften, Bergrennen, Rallyes, Gleichmäßigkeits- und Rundstreckenveranstaltungen) sehr erfolgreich mit

Selbst einige immer noch aktive „Oldie“-Motocrossfahrer befinden sich unter uns. Aber nicht nur die Oldtimerszene sondern auch der moderne Motorsport wird von einigen Mitgliedern wahrgenommen. Allen voran sind die Gebr. Grabmüller zu erwähnen, die in jüngster Zeit erfolgreich an der Seitenwagen-WM, bzw bei der IDM teilnehmen.

Auch in der Supersportklasse bei Cuprennen ist unser Club durch Peter Paukowitsch und Richard Rampula sehr erfolgreich vertreten.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

  Auch intern haben wir seit 1951 " Clubmeister "

 

Jahr   Clubmeister   Jahr   Clubmeister
1951   Ing.H.Rauh   1964   L.Harzhauser
1952   Ing.H.Rauh   1965   W.Lindhout
1953   E. Schmidt   1966   E.Lenz
1954   A.Pruckner   1967   F.Fagerer
1955   A.Pruckner   1968   H.Kriwanek.
1956   H.Schandl   1969   W.Schmied
1957   H.Schandl   1970   W.Bergold
1958   H.Schandl   1971   E.Maglot
1959   W.Messer   1972   W.Schmied
1960   A.Pruckner   1973   E.Maglot
1961   F.Schwarz   1974   W.Schmied
1962   H.Suschitz   1975   W.Schmied
1963   O.Scheikl   1976   W.Schmied
             
von 1977 bis   1998 liegen   keine   Aufzeichnungen vor
             
1999   F.Dworak   2009   M.Kössler
2000   F.Dworak   2010   F.Kleemann
2001   F.Dworak   2011   M.Kössler
2002   F.Dworak   2012   M.Kössler
2003   H.Merkle   2013   M.Kössler
2004   H.Aichinger   2014   M.Strohmayer
2005   W.Fajt   2015   G.Schwarzbauer
2006   W.Fajt   2016    
2007   W.Fajt   2017    
2008   F.Dworak   2018    

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

In der "Obersten Sportkommission" für den Motorsport in Österreich war der ZV-MOTOR-WIEN mit einigen seiner Mitglieder ebenfalls vetreten.

                                                   

OSK FUNKTIONEN VON  MITGLIEDERN DES ZV-MOTOR WIEN

ab 2017 Austrian Motorsport Federation (AMF)

 

Friedrich Erich  Technischer Kommissar
Hlinka Leopold Plenum, Technischer Kommissar, Nationales Berufungsgericht, Demontagekostenausschuss, Prüfungskommission für Technische Kommissare
Karlburger Julius Plenum, Technischer Chefkommissar, Nationales Berufungsgericht Vorsitzender Demontagekostenausschuss
Klement Rudolf  Technischer Kommissar
Merkle Heinz FIM Steward, Plenum, , Nationales Berufungsgericht, Sportkommissar
Schich Helmut Präsidium, Plenum, Vorsitzender Rennstreckenausschuss, Kollegium Motocross, Trial, Wertungsfahrten und touristische Veranstaltungen, Sportkommissar, Rennstreckenkommissar, OSK Sportgericht, Prüfungskommission für Sportkommissare
Schmidt Erich  Plenum, Vizepräsident der CTE der FIM, Sportkommissar, Rennstreckenkommissar
Skarek Karl Technischer Kommissar
Tischler Hermann Rennstreckenkommissar
Tischler Walter Präsidium, Plenum, Vorsitzender Rennstreckenausschuss, Meisterschaftsausschuss, Nationales Berufungsgericht, OSK Sportgericht, Sportkommissar, Rennstreckenkommissar, Prüfungskommission für Sportkommissare, FIM Sporting Steward ( Road racing, Trial )
Worel Alfred Sportkommissar, Rennstreckenkommissar, Kollegium für historische Rennfahrzeuge der OSK,

                                       

Weitere Details finden Sie im Internet unter: www.zv-motor-wien.at